Lares Zeel | Drucken | Impressum
Keiler Lares Zeel
Lares Zeel

Lares kann sich an gar nix aus seiner Vergangenheit erinnern. Er hat nur Erinnerungen ab dem Tage, da ihn ein reicher Händler namens Rudolf Frick aus einem Fluss zog. Dieser Händler kümmerte sich um ihn bis er wieder vollkommen gesund war. In der Zeit seiner Genesung wurden Lares und Rudolf Freunde. Und Rudolf brachte ihm viel über das Dasein und die Geschicke eines Händlers bei. Hierbei schloss Lares auch viele Beziehungen zu anderen Händlern, mit denen er auch Heute noch Geschäfte macht.

Doch Lares gefiel, das schnöde Leben eines normalen Händlers nicht, und er war sich sicher das man auf anderem Wege viel besser Geld verdienen könne, als nur von Ort zu Ort zuziehen und darauf zu hoffen, dass man im nächstem Dorf einen guten Preis für seine Ware bekommt.

Als eines Tages seine Karawane von Orks überfallen wurde, und er um sein Leben und um seine Ware kämpfen musste. merkte er, dass der Kampf etwas war, das er die ganze Zeit vermisst hatte. Dies war etwas das zu ihm gehört und ohne das er kein erfülltes Leben haben könnte.

Also verließ er seinen Freund und machte sich auf die suche nach dem, was er vermisste. Eines Abend machte er rast im einem Wirtshaus. Dies war sehr gut besucht und es gab kaum noch Platz. So musste er sich einen Tisch mit drei anderen teilen. Einer von ihnen war Richard Mühlenfels. Auch ein Wanderer auf der Suche, nach einem erfüllten Leben, so wie Lares selbst. Die zwei anderen waren Söldner. Mattes und Lovisa waren auf dem Weg nach Tirannonn. Sie hatten dort einen Auftrag und traffen sich dort mit ihren Hauptmann und anderen Söldnern. Mattes erzählte, dass der Hauptmann Gerhard immer auf der Suche nach guten Kämpfern sei und wir uns bei ihm vorstellen sollten. Dieser Vorschlag klang interessant für Lares und Richard, und so begleiteten sie die beiden Söldner nach Tirannonn. Dort trafen sie in der Stadt den Hauptmann Gerhard mit seinen Söldnern, die sich die Keiler nannten. Hauptmann Gerhard akzeptierte Lares und Richard und stellt sie in seine Dienste. Seitdem streitet Lares zusammen mit den anderen Keilern an der Seite von Hauptmann Gerhard in zahllosen Schlachten um Ruhm und Ehre... ich meine Gold und Weiber zuverdienen.

...... immer passiert mir so ein Scheiß!